Aktuelle Seite: Home Büchertipps

Font Size

SCREEN

Layout

Menu Style

Cpanel

Büchertipps

Empfehlungen aus dem Frauenbuchladen THALESTRIS • Bursagasse 2 • 72070 Tübingen

Tel. 07071-26590 • Öffnungszeiten für Frauen: Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa 10-14 Uhr 

www.frauenbuchladen.net

„Wenn niemals jemand unzufrieden wäre, dann würde sich die Welt nie verbessern.“

Florence Nightingale (1820-1910), Begründerin der modernen Krankenpflege

 

Mit schwulen Lesbengrüßen

Ledwa, Lara

2019 - Psychosozial-Verlag

EUR 19,90

Das Lesbische Aktionszentrum Westberlin trug maßgeblich zur bundesdeutschen Emanzipationsbewegung von Lesben und Frauen bei. Anhand des Archivmaterials macht Lara Ledwa historisches Wissen über marginalisierte, politische und soziale Kämpfe zugänglich und verknüpft es mit aktuellen theoretischen Ansätzen, die für die lesbisch_queeren Bewegungen wichtig sind. Sie würdigt den feministischen, lesbischen und antikapitalistischen Widerstand der Aktivistinnen, untersucht aber auch kritisch die teilweise ausschließenden lesbisch-feministischen Positionen. Dadurch eröffnet Ledwa einen solidarischen Dialog zwischen verschiedenen aktivistischen Lagern und Generationen.

 

Doppeltes Spiel

Kallmaker, Karin

Krug & Schadenberg

EUR 16,90

Anita Topaz, erfolgreiche Autorin von Liebesromanen, umgibt ein Geheimnis. Das enthüllt zu werden droht, als ihr Verlag von einem Medienkonzern aufgekauft wird. Der hat große Pläne mit der Bestsellerautorin: Anita Topaz soll im Rahmen einer großangelegten PR-Aktion öffentlich auftreten. Doch das möchte sie nicht. Denn: Anita Topaz existiert gar nicht. Hinter dem Pseudonym verbirgt sich die scheue Paris Ellison, eine ehemalige Game Designerin, die gute Gründe hatte, abzutauchen. Und dann kommt die hinreißende britische Lady Diana Beckinsdale ins Spiel, die als Schauspielerin mit wechselnden Truppen auftritt. Diana ist ebenfalls nicht, was sie zu sein scheint. Als sie von Paris' Dilemma erfährt, hat sie rasch die perfekte Lösung parat….

 

Herrin ihrer selbst: Zahnkunst, Wahlrecht und Vegetarismus

Boxhammer, Ingeborg

2019 - Hentrich & Hentrich

EUR 24,90

Margarete Herz und ihr Freundinnen-Netzwerk

Welche Möglichkeiten hatten ledige jüdische Frauen im Deutschen Kaiserreich, ihre eigenen Wege zu gehen und sich selbst zu verwirklichen? Die Biographie von Margarete Herz (1872-1947) setzt neue Akzente zum Engagement in der Frauenstimmrechtsbewegung, der Lebensreformbewegung - und der Zahnheilkunde: Die Dentistin stand im Zentrum eines kleinen Netzwerkes selbstständig arbeitender Frauen. Sie und ihr "lesbian-like" Freundinnenkreis kämpften für radikaldemokratische Bürgerinnenrechte. Später baute sich Margarete Herz mit einer vegetarischen Gaststätte und einem Reformhaus eine wirtschaftlich unabhängige Existenz auf. Diese wurde jedoch durch erstarkenden Antisemitismus und die nationalsozialistische Diktatur zerstört. 1938 gelang ihr die Flucht in die USA.
Mit Hilfe der überlieferten Privatkorrespondenz einer Schwägerin, der Antifaschistin und Pazifistin Alice Herz (1882-1965), entstand ein lebendiges Porträt.

 

Frankissstein

Winterson, Jeanette

2019 - Kein & Aber

EUR 24,00

1816 schreibt Mary Shelley Frankenstein in den Schweizer Bergen. Zweihundert Jahre später, im heutigen Großbritannien, begegnen wir dem transgender Arzt Ry Shelley, der sich in Victor Stein, einen renommierten wie unergründlichen Experten für künstliche Intelligenz verliebt.
Klug und mit unvergleichlichem Witz verbindet Winterson diese beiden Erzählstränge zu einer höchst originellen Geschichte, in der die Grenzen zwischen Fiktion und Wirklichkeit, zwischen menschlicher und künstlicher Intelligenz und zwischen biologischer und sexueller Identität verschwinden - eine Geschichte über die Liebe und das Menschsein selbst.

 

Deutsches Haus

Von Annette Hess

2019 - Ullstein TB

EUR 11,00

Frankfurt 1963. Eva, gelernte Dolmetscherin und jüngste Tochter der Wirtsleute Bruhns, steht kurz vor ihrer Verlobung. Unvorhergesehen wird sie gebeten, bei einem Prozess die Zeugenaussagen zu übersetzen. Ihre Eltern sind, wie ihr zukünftiger Verlobter, dagegen: Es ist der erste Auschwitz-Prozess, der in der Stadt gerade vorbereitet wird. Eva, die noch nie etwas von diesem Ort gehört hat, folgt ihrem Gefühl und widersetzt sich ihrer Familie. Sie nimmt die Herausforderung an, ohne zu ahnen, dass dieser Jahrhundertprozess nicht nur das Land, sondern auch ihr eigenes Leben unwiderruflich verändern wird.

 

Mädchen brennen heller

Rao, Shobha

2019 - Elster

EUR 24,00

Purnima und Savita sind arm, sie sind ehrgeizig, und sie sind Mädchen - keine guten Voraussetzungen für ihre Zukunft. Nach dem Tod ihrer Mutter hat die 16-jährige Purnima wenig Trost in ihrem Leben. Sie muss sich um ihre Geschwister kümmern, während ihr Vater sie unbedingt verheiraten will. Als die ein Jahr ältere Savita in den Haushalt kommt, um an einem der Sari-Webstühle zu arbeiten, ist Purnima fasziniert von ihrer Leidenschaft und Unabhängigkeit und beginnt, sich ein Leben jenseits einer Zwangsehe vorzustellen.
Als jedoch Savita Opfer einer verheerenden Gewalttat wird, flieht diese aus dem Dorf. Bald lässt auch Purnima alles hinter sich, um ihre Freundin wiederzufinden. Die Suche führt sie auf eine erschütternde Reise, in die dunkelsten Winkel der indischen Unterwelt bis in die USA.
Der Roman wechselt zwischen den Perspektiven der beiden jungen Frauen, während die Schicksalswendungen unerbittlich scheinen. Allein die Freundschaft hilft ihnen, die Hoffnung auf ein selbstbestimmtes Leben aufrecht zu erhalten.

 

Rot ist doch schön

Zamolo, Lucia

2019 - Bohem Press

EUR 14,95

FUN & FACTS rund ums Thema Menstruation, , ab 10 J.

Warum werde ich ein bisschen rot, wenn mir in der Öffentlichkeit ein Tampon aus der Tasche fällt?
Wieso sage ich, ich sei krank, obwohl ich Menstruationsschmerzen habe?
Und warum hat mein Sportlehrer jedes Mal mit den Augen gerollt, wenn sich ein Mädchen für den Unterricht entschuldigen lassen hat?
Kurz: Wieso - weshalb - warum ist das Thema Menstruation ein Tabu?
Ein buntes Sammelsurium an Gedanken und Geschichten rund um das Thema Menstruation:
Alles, was zu dem Thema Anlass zum Staunen oder Kopfschütteln gibt.
Inspiriert von Gesprächen und Beobachtungen sammelt Lucia Zamolo wie in einem Tagebuch Gedanken und Fakten, die oft ein Tabu sind.
Sie möchte Irrtümer aufklären und Frauen und Mädchen Mut machen, offen und ungeniert mit ihrer Periode umzugehen.
Dem Schamgefühl sollte ihre Botschaft weichen: Seid stolz auf euren Körper!

 

Die Muse hat genug geküsst, sie schreibt!

Sylvester-Habenicht, Erdmute

2019 - Helmer

EUR 15,00

Frauen und Literatur. Spannende Antworten auf 33 verblüffende Fragen.

Wie kommt die Frau in die Literatur - außer als Muse? Was hat sie da zu suchen - wenn nicht als Leserin? Schreibt sie gar selbst? Warum und was und wie überhaupt? Und weshalb geht das den Kanon und den Literaturbetrieb etwas an?
Erdmute Sylvester-Habenicht stellt 33 pfiffige Fragen zu Frauen und Literatur in einem noch immer auf dem Konzept der männlichen Autorenschaft beruhenden Literaturbetrieb und gibt anschauliche wie erbauliche historische Beispiele. Etwa warum aus der Literatur von Frauen unter der Hand 'Frauenliteratur' wird, aus der von Männern aber Literatur an sich.

 

Fremdheiten und Freundschaften

Thürmer-Rohr, Christina

2019 - transcript

EUR 29,99

Die Welt liegt in Scherben, so heißt es. Und sich mit einer Welt anzufreunden, die sich der Anfreundung entzieht, scheint paradox.
Christina Thürmer-Rohr kreist in ihren Essays zu Feminismus, Pluralität, Dialog, Außenseitertum, Vergänglichkeit und zum politischen Denken Hannah Arendts um den Widerstreit zwischen dem Heimatlichen und dem Unheimlichen - und um die Fiktionen vom "heilen" Geschlecht. Sie widerspricht dabei der Annahme, Fremdheit sei das Andere der Freundschaft, Freundschaft das Andere der Fremdheit. So entsteht eine Karte, auf der man sich hin- und herbewegen kann, denn die Nachbarschaft der einzelnen Texte eröffnet Türen zu Lesarten, die nicht in den gewohnten Spuren bleiben, und führt zu unerledigten Fragen, die keine Ruhe lassen.

 

Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen

Hasters, Alice

2019 - hanserblau

EUR 17,00

Warum ist es eigentlich so schwer, über Rassismus zu sprechen?
"Darf ich mal deine Haare anfassen?", "Kannst du Sonnenbrand bekommen?", "Wo kommst du her?" Wer solche Fragen stellt, meint es meist nicht böse. Aber dennoch: Sie sind rassistisch. Warum, das wollen weiße Menschen oft nicht hören.
Alice Hasters erklärt es trotzdem. Eindringlich und geduldig beschreibt sie, wie Rassismus ihren Alltag als Schwarze Frau in Deutschland prägt. Dabei wird klar: Rassismus ist nicht nur ein Problem am rechten Rand der Gesellschaft. Und sich mit dem eigenen Rassismus zu konfrontieren, ist im ersten Moment schmerzhaft, aber der einzige Weg, ihn zu überwinden.

 

Warum Frauen im Sozialismus besseren Sex haben

Ghodsee, Kristen R.

2019 - Suhrkamp

EUR 18,00

Im August 2017 sorgte ein Beitrag von Kristen R. Ghodsee in der New York Times für Furore. Der Titel: Warum Frauen im Sozialismus besseren Sex hatten. Bei "Sozialismus" mögen viele an alte Männer in grauen Anzügen denken. Tatsächlich aber garantierten zahlreiche sozialistische Länder ihren Bürgerinnen durch die Integration in den Arbeitsmarkt, Lohngleichheit und eine aktive Sozial- und Familienpolitik ein hohes Maß an ökonomischer Unabhängigkeit. Das erlaubte vielen Frauen, ihre Partner nicht nur unter dem Gesichtspunkt wirtschaftlicher Absicherung, sondern eben auch unter dem der individuellen Entfaltung zu wählen.
Dreißig Jahre nach dem Ende des Staatssozialismus blickt die Historikerin und Ethnografin zurück und untersucht die Auswirkungen der kapitalistischen Transformation auf die Leben von Frauen. Die Lasten einer unregulierten Wirtschaft, so das Ergebnis ihres Essays, den sie nun erweitert als Buch vorlegt, tragen vor allem Frauen. Und sie sind es, die durch eine gerechtere Gesellschaft am meisten zu gewinnen haben.

 

Gemeinsam frei sein

Schwarz-Schilling, Alexandra , Müller-Colli, Christin

2013 - Orlanda Frauenverlag

EUR 18,90
In Zeiten der Veränderung und Beschleunigung gibt Partnerschaft Halt und Zentrierung. Gleichzeitig erfordert Partnerschaft, dass wir uns mit unserem Partner aufrichtig auseinandersetzen und uns dabei selbst weiterentwickeln. Gelingt dies nicht, münden Beziehungen häufig in einem lustlosen Arrangement oder führen früher oder später zur Trennung. Diese Erfahrungen sind oft schmerzhaft und lassen uns noch vorsichtiger werden. Für echte Begegnung ist es wichtig, sowohl sich selbst gut zu kennen, als auch die kollektive Dimension der Geschichte von Mann und Frau zu verstehen, die unweigerlich in jede Beziehung hineinwirkt. Um Lebendigkeit und Entfaltung in Beziehungen zu ermöglichen, ist es hilfreich, konventionelle Beziehungsbilder zu erweitern und glücklich zu sein - dazu braucht es Pioniergeist.

Zu diesem ermutigen Alexandra Schwarz-Schilling und Christin Colli in ihrem Ratgeber. Sie verdeutlichen, was die Wurzeln unseres gewohnten Denkens, Fühlens und Handelns sind, die unweigerlich zu Drama, Herzschmerz, Verlust und Frustration führen und zeigen Alternativen auf.

 

Nellie Bly

Attadio, Nicola

2019 - Orell Füssli

EUR 20,00

Die Biografie über Nellie Bly ist die unglaubliche Lebensgeschichte der ersten amerikanischen Undercover-Reporterin.
September 1887: Eine junge Frau klopft an die Tür von John Cockerill, Direktor von Pulitzers Zeitung "New York World". Sie verlangt, als Reporterin eingestellt zu werden. Keine Frau hat sich bisher so weit vorgewagt. Ihr Name ist Elizabeth Cochran, sie ist 23-jährig, seit drei Jahren schreibt sie unter dem Pseudonym Nellie Bly für den "Pittsburgh Dispatch".
Nellie Blys Idee, undercover in die psychiatrische Anstalt Blackwell's Island zu gehen und aus erster Hand über die dortigen Zustände zu berichten, überzeugt Cockerill. Es entsteht eine Reportage, die in die Geschichte des Journalismus eingeht und weit über New York hinaus Schlagzeilen macht.
Doch das ist erst der Anfang einer beeindruckenden journalistischen Karriere. Sie reist allein und in Rekordgeschwindigkeit um die Welt, wird zum Albtraum korrupter Politiker und berichtet von Beginn weg als einzige Kriegsreporterin von der Ostfront des Ersten Weltkriegs, wo sie vier Jahre bleibt. Die furchtlose Frau und Starreporterin, die ihr Leben in die eigenen Hände nimmt und mit spitzer Feder die Zustände ihrer Zeit hinterfragt, ist auch heute noch von größter Aktualität.

 

Für immer traumatisiert?

Kriechel, Beate

2019 - Mabuse-Verlag

EUR 16,95

Leben nach sexuellem Missbrauch in der Kindheit

Für Betroffene von sexuellem Missbrauch scheint die Festlegung auf die Rolle der "ewig Traumatisierten", des "lebenslangen Opfers" unvermeidlich. Viele von ihnen können sich jedoch nicht mit dieser Rolle identifizieren - infolge des Missbrauchs entwickeln sie wichtige Überlebensstrategien und eine beeindruckende Stärke. Von dieser zeugen die Geschichten von acht Betroffenen, die Beate Kriechel interviewt hat. Sie machen deutlich, mit welchen Gefühlen sie sich auseinandersetzen mussten und teilweise noch immer müssen, und was ihnen dabei hilft, ein aus ihrer Sicht gelungenes Leben zu führen.
Dieses Buch will zu einem neuen Verständnis anregen, anderen Betroffenen Mut machen und vielleicht Erleichterung, Erkenntnisse oder ein Wiedererkennen ermöglichen.

 

Ich bin eine Hexe

Gert, Valeska

2019 - Alexander Verlag

EUR 19,90

"Ich will ich selbst sein, niemand anders, mich selbst will ich fühlen."
In ihrer Autobiografie aus dem Jahr 1968 erzählt Valeska Gert, die Begründerin des Grotesktanzes und der Tanzpantomime, auf unsentimentale Weise ihr wildes Leben, das jenseits jeder Geradlinigkeit verläuft. Vom Berlin der Weimarer Zeit, den Stationen ihres Exils, von der Rückkehr nach dem Zweiten Weltkrieg und ihrem legendären "Ziegenstall" auf Sylt sowie von ihren Begegnungen mit zahlreichen Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts, u. a. mit Bertolt Brecht, Tennessee Williams, Judith Malina, Ernst Lubitsch, Klaus Kinski, Federico Fellini, Volker Schlöndorff und Rainer Werner Fassbinder.
"Gott muss ihr jenen Andersenschen Glassplitter ins Auge geweht haben, durch den man die Welt so eigentümlich verzerrt sieht ... sie entlarvt, was sie tanzt." Kurt Tucholsky

 

nackt.

Jonas, Katrin

2019 - Innenwelt Verlag

EUR 20,00

Das Körper-Versöhnbuch für Frauen

Die Welt der Selfies und der Selbstoptimierung gaukelt uns eine freudvolle Körperlichkeit vor, die jedoch von Perfektion und Gnadenlosigkeit geprägt ist.
"nackt. Das Körper-Versöhnbuch für Frauen" zeigt einen Weg raus aus der Welt der Täuschungen, hin zur Versöhnung mit dem eigenen Körper.
Die meisten Frauen ringen auf vier Ebenen mit ihrem Körper: mit ihrer Figur, ihrer Ernährung, ihrem Verhältnis zu Bewegung und ihrer Sexualität. Dieser innerliche Stress versauert jeder Frau das Leben und kann im Extremfall sogar mit ernsthaften gesundheitlichen Schäden verbunden sein.
Das Buch gibt praktische Hilfe auf dem Weg zur Körper-Versöhnung. Dafür gilt es, sich im wahrsten Sinne des Wortes nackt zu machen, sich zu zeigen - nicht anderen, sondern sich selbst.
Am Ende des Weges erwartet die Leserin ein Körper-Versöhnritual. Verbunden mit ihrer femininen Energie, achtsam, liebevoll und wach verabschiedet sich die Frau von alten Glaubenssätzen und lange gehätschelten Illusionen. Gemeinsam mit ihrem Körper taucht sie in eine neue Ära ein, in der sie authentisch und natürlich ist und ihrem inneren Gefühl folgt.

 

Wonder Girls

Gianturco, Paola , Sangster, Alex

2019 - Sandmann, München

EUR 29,95

HELDINNEN AUS DEM ECHTEN LEBEN ZWISCHEN 10-18 JAHREN
Sie setzen sich ein für Bildung, Gesundheit, Gleichberechtigung und Umwelt, sie engagieren sich gegen Gewalt, Menschenhandel und Krieg. Sie bringen sich selbst in Gefahr - und ihr Mut und ihre Visionen wirken ansteckend. In diesem Buch kommen Mädchen u.a. aus Afrika, den USA, Mexiko, Thailand, Schweden, Afghanistan, Deutschland zu Wort, die die US-amerikanische Fotografin Paola Gianturco zusammen mit ihrer damals 11-jährigen Enkeltochter Alex ausfindig gemacht und interviewt hat. Es sind Mädchen, die sich mit Regierungsvertretern anlegen, um soziale Konflikte zu lösen, Kinderehen unter Strafe zu stellen, Mädchenrechte zu stärken oder auf Umweltprobleme aufmerksam zu machen.
Diese Mädchen gehen nicht nur gemeinsam auf die Straße, sie schreiben Blogs und Petitionen, produzieren Radiosendungen und versuchen über soziale Netzwerke ebenso wie gemeinsame Aktionen vor Ort ihre Ziele zu erreichen. Viele dieser Mädchen waren lange unsichtbar, aber es gab sie schon, bevor die Schwedin Greta Thunberg eine ganze Generation aufrüttelte.
Paola Gianturco und Alex Sangster sind mitreißende Bilder und Interviews gelungen.

 

Power to the Princess

Murrow, Vita

2019 - Carlsen

EUR 18,00

Märchen für mutige Mädchen

Was wäre wenn Prinzessinnen nicht auf ihren Prinzen warten, sondern ihr Glück selbst in die Hand nehmen? Genau davon erzählen die 15 Geschichten in diesem modernen Märchenbuch: Rapunzel wird eine weltberühmte Architektin für magische Gebäude, Rotkäppchen findet ihr Glück als Tierschutzaktivistin und Dornröschen macht sich einen Namen als Spezialistin für Schlafstörungen. Ein mitreißendes Vorlesebuch über rebellische und mutige Mädchen, die ihren eigenen Weg gehen - ganz egal ob Prinzessin oder nicht. - von 5-8 J.