Aktuelle Seite: Home Fernsehtipps

Font Size

SCREEN

Layout

Menu Style

Cpanel

Fernsehtipps

Fernsehinfos vom 16. August bis 02. September 2017

Mi, 16.8., arte 20:15 Uhr:
Pride – Eine ungewöhnliche Allianz, UK 2014 R: (1984 unterstützt eine
Londoner Gruppe lesbischer und schwuler Aktivist_innen den
Bergarbeiterstreik in Wales – zur großen Überraschung nicht nur der
Streikenden … Schönes Wohlfühlkino mit Qualitätsabzug, weil die
lesbischen Frauen nur eine Marginalie darstellen)

Mi, 16.8., BR 00:25 Uhr:
Velvet Goldmine, USA 1999, R: Todd Haynes+ (Satire auf die Rock-Szene
der siebziger/achtziger Jahre: Bei einer Orgie hat auch eine Frau mit
einer anderen Sex. Geht aber im Drunter und Drüber unter …)


Do, 17.8., SRF2 23:20 Uhr:
Janis – Little Girl Blue, USA 2015, R: Amy J. Berg (Musikdoku über die
Rocksängerin Janis Joplin (1943-1970), ihre bisexuellen Beziehungen sind
hier allerdings kaum Thema!)

Fr, 18.8., ARD 23:20 Uhr:
Mankells Wallander: Todesengel, Schweden/D 2009, R: Agneta
Fagerström-Olsson*** (Die Chorleiterin eines Chores mit jungen Frauen
hat ein begehrliches Auge auf eine der Frauen aus dem Chor geworfen,
dann verschwindet Miranda, eine andere Chorsängerin …Wallander ermittelt.)

Mo, 21.8., arte 20:15 Uhr:
Shakespeare in Love, UK 1998, R: John Madden+ (Viola [Gwyneth Paltrow]
träumt von einem Dasein als Schauspielerin, was ihr im England des 16.
Jahrhunderts jedoch verwehrt ist. Deshalb verkleidet sie sich als Mann
und ergattert tatsächlich bei ihrem Idol William Shakespeare [Joseph
Fiennes] eine tragende Rolle in seinem neuen Stück. Als attraktiver
Jüngling wird Viola dann in einer Schenke von Huren angegraben …
Harmloser Spaß, für den Paltrow den Oscar gewann und bei der
Entgegennahme in ihren Freudentränen ertrank.)

Do, 24.8., ORF1 23:55 Uhr:
The Roommate, USA 2011, R: Christian E. Christiansen** (Mal wieder ein
Thriller, in dem eine neue Zimmergenossin sich als psychopathische Lesbe
entpuppt. Wer braucht das? Nervtötend.)


Sa, 26.8., RTL2 09:45 Uhr:
Kick It Like Beckham, UK/D 2002, R: Gurinder Chadha* (Londonerin Jess
[Parminda Nagra], Tochter indischer Eltern, träumt von einer Karriere
als Fußballspielerin. Als sie von Jules [Keira Knightley] angeworben
wird, hält deren Mutter die neue Freundschaft für eine lesbische Liaison
und probt den Aufstand. Derweil kriegen auch Jess’ Eltern Wind vom
Treiben ihrer Tochter und laufen Sturm … Nette Fußball- und
Emanzipationskomödie)

Sa, 26.8., 3sat 04:20 Uhr:
Die Zeit ohne Grace, USA 2007, R: James C. Strouse+ (Familiendrama:
Verkäufer Stan [John Cusack] zieht seine beiden Töchter allein auf, weil
seine Frau Grace als Soldatin im Irak-Krieg getötet wurde. In einer
Selbsthilfegruppe für Angehörige von Soldaten ist er der einzige Mann
unter vielen Frauen. Die Frau einer der Anwesenden ist ebenfalls in den
Krieg gezogen)


Mo, 28.8., arte 13:35 Uhr:
Pride – Eine ungewöhnliche Allianz, UK 2014 R: (1984 unterstützt eine
Londoner Gruppe lesbischer und schwuler Aktivist_innen den
Bergarbeiterstreik in Wales – zur großen Überraschung nicht nur der
Streikenden … Schönes Wohlfühlkino mit Qualitätsabzug, weil die
lesbischen Frauen nur eine Marginalie darstellen)

Mo, 28.8., ZDF 22:15 Uhr:
R.E.D. – Älter, härter, besser, USA 2010, R: Robert Schwentke+ (Ironisch
gemeinter Agenten-Thriller mit RentnerInnengang: Bruce Willis, Helen
Mirren, Morgan Freeman legen den Bösewichtern das Handwerk und retten
auch noch Mary-Louise Parker, die zwischendurch fälschlicherweise für
lesbisch gehalten wird. Streckenweise unterhaltsam – Helen Mirren allemal!)



31.8., 3sat 22:25 Uhr:
The Kids are all right, USA 2009, R: Lisa Cholodenko******* (Umstrittene
Familienkomödie um ein Lesbenpaar [Annette Bening und Julianne Moore],
deren Samenbank-Kinder den gemeinsamen Spendervater [Mark Ruffalo]
ausfindig machen und mit nach Hause bringen, wo er sich schnell
wohlzufühlen beginnt … Teilweise ärgerlich in der kompromissbereiten
Heteromann-kriegt-zwischendurch-ne-Lesbe-Idee, mit Witzen aus den
üblichen Hetenbeziehungskomödien)


Sa, 2.9., 3sat 02:55 Uhr:
Concussion – Leichte Erschütterung, USA 2012, R: Stacie Passon********
(Eine sich in lesbischer Ehe gefangen fühlende Hausfrau und Mutter
drängt ihr bisheriges Leben in den Hintergrund und verdingt sich als
Sex-Arbeiterin für Frauen. – Vermutlich ist es eine Frage des …
„Geschmacks“ – und meinen trifft’s nicht!)